Aktuelles

28.09.2017

Renommierte Experten bilden Beirat der Fakultät

Die Informatik-Fakultät der Hochschule Reutlingen hat erstmals einen Beirat berufen. Dieser soll die Leitung der Fakultät beraten und Anregungen aus der Unternehmenspraxis für Forschung und Lehre an die Fakultät geben.

Der neue Beirat der Fakultät Informatik mit Vertretern der Fakultät nach der ersten Sitzung. V.l.nr. : Prof Dr. Dieter Hertweck, Prof. Dr. Jürgen Münch, Prof. Dr. Uwe Kloos, Prof. Dr. Cristóbal Curio, Dr. Ralf Hofmann, Dr. Josef Maichle, Klaus Mühleck, Ralf Greis, Mario Pieper, Prof. Dr. Gabriella Tullius sowie Prof Armin Roth. Nicht auf dem Bild ist Jörg Menno Harms sowie Prof. Dr. Alexander Rossmann.

Von: Alfred Siewe-Reinke

Für den neu geschaffenen Beirat konnte die Fakultät namhafte IT-Experten aus unterschiedlichen Branchen und der Politik gewinnen. Mit dem Gremium intensiviert die Fakultät bereits bestehende Kooperationen. Zum Beirat der Informatik wurden berufen:

  • Ralf Greis, CEO, CompuSafe AG
  • Dr. Josef Maichle, Vice President Advance Delevopment, Robert Bosch GmbH
  • Klaus Mühleck, CIO, Bundesministerium der Verteidigung
  • Dr. Ralf Hofmann, Gründer und CEO MHP
  • Mario Pieper, Chief Digital Officer, BSH Hausgeräte
  • Jörg Menno Harms, Vorsitzender des Aufsichtsrats, Hewlett Packard Deutschland

Für Dekan der Fakultät Informatik, Prof. Dr. Uwe Kloos, geht die Informatik mit der Einrichtung des Beirats einen wichtigen Schritt in Richtung Zukunft: „In Zeiten immer schnelleren Wandels ist es für uns strategisch wichtig, in unmittelbarem Kontakt zu den Unternehmen zu stehen. Die Erfahrung von Praktikern und Experten ist von unschätzbarem Wert, um die Weichen für die Fakultät zu stellen.“

Beim ersten Treffen des Beirates mit Vertretern der Fakultät stand Internationalisierung als zentrales Thema auf der Agenda. Übereinstimmend stellten die IT-Experten fest, dass starke internationale Beziehungen für die Weiterentwicklung der Ausbildung und der Fakultät ausgesprochen wichtig seien und daher weiter ausgebaut werden sollten. Eine starke Internationalisierung führe zu zahlreichen positiven Effekten, besonders für die Qualität der Lehre und für die Studierenden insgesamt. Nach Einschätzung des Beirates sollte sich die Fakultät dabei vor allem auf Länder wie China, Israel, USA und die skandinavischen Länder fokussieren, da diese im Bereich der Digitalisierung besonders fortschrittlich und offen seien.

Zum Vorsitzenden des Beirates wählte das Gremium Dr. Ralf Hofmann, Gründer und CEO der MHP Management- und IT-Beratung GmbH, ein Tochterunternehmen der Porsche AG.