Aktuelles

04.04.2018

Start-up Kultur in Israel ist fazinierend

Moritz Blank absolviert Auslandssemester an Partnerhochschule in Israel

Moritz Blank (links) mit seinem Betreuer Omer Goldschmidt vom Start-up-Unternehmen „Optibus“.

Von: Alfred Siewe-Reinke

Als einer der ersten Studierenden hat Moritz Blank, Student der Wirtschaftsinformatik, sein Auslandssemester an die Hochschule IDC (Interdisciplinary Center) in Herzliya, Israel absolviert. Möglich machte diesen Austausch das neue Partnerschaftsabkommen zwischen der Fakultät Informatik und der israelischen Hochschule. Unterstützt wurde Moritz Blank bei der Planung seines Auslandssemesters dabei von Prof. Dr. Alexander Rossmann, der Ansprechpartner für die Kooperation ist.

Besonders begeisterte Moritz Blank während seines Auslandsaufenthaltes die Start-up Kultur an der israelischen Hochschule. Die israelische Hochschule habe eine riesige Fakultät für solche Unternehmensgründungen, wo man Entrepreneurship, das Vorgehen von Unternehmensgründung, studieren könne. Zudem habe die IDC staatliche Förderprogramme zur Hand, mit denen jungen Start-up-Teams auf die Beine geholfen werde; nur bei Erfolg müssten die Fördergelder zurückgezahlt werden.

Den ganzen Bericht über das Auslandssemester von Moritz Blank können Sie auf www.neckar-chronik.de lesen.