Aktuelles

25.09.2018

HHZ goes HICSS im Doppelpack

Zwei Forschungsarbeiten des Research Lab for Digital Business am HHZ werden auf der Hawaii International Conference on System Sciences (HICSS) publiziert.

Von: Konstantin Garidis

Das HHZ mit dem Research Lab for Digital Business (LINK: https://www.researchlab-db.com/) ist im kommenden Januar wieder auf der HICSS vertreten. Die HICSS in Hawaii, als einer der größten und einflussreichsten Konferenzen in der Wirtschaftsinformatik, findet jährlich im Januar statt. Die Konferenz steht bei verschiedenen Institutionen als A im Ranking (Bspw. CORE Ranking) und die Publizierten Beiträge werden laut Google Scholar überdurchschnittlich oft zitiert. Dieses Mal werden zwei Beiträge des HHZ auf der Konferenz veröffentlicht. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unseren Vorträgen und hoffen auf spannende Diskussionen in Hawaii.

 

Eine kurze Vorstellung der beiden Beiträge:

 

Titel: IT Governance and its Agile Dimensions: Exploratory Research in the Banking Sector

Autoren: Sulejman Vejseli, Alexander Roßmann

Das Paper von Sulejman Vejseli und Alexander Roßmann ist Teil der Forschungsplattform BANKEN DIGITAL (LINK: https://www.bankendigital.de/). Als Teil der Promotion von Sulejman Vejseli beschäftigen sich die beiden Autoren hier mit agilen IT-Governance Dimensionen im Bankensektor. Hierzu wurde eine Reihe von qualitativen Studien mit verantwortlichen Executives aus Banken der DACH Region geführt. Den Abstract des Papers können Sie hier lesen:

Information technology (IT) plays an essential role in organizational innovation adoption. As such, IT governance (ITG) is paramount in accompanying IT to allow innovation. However, the traditional concept of ITG to control the formulation and implementation of IT strategy is not fully equipped to deal with the current changes occurring in the digital age. Today’s ITG needs an agile approach that can respond to changing dynamics. Consequently, companies are relying heavily on agile strategies to secure better company performance. This paper aims to clarify how organizations can implement agile ITG. To do so, this study conducted 56 qualitative interviews with professionals from the banking industry to identify agile dimensions within the governance construct. The qualitative evaluation uncovered 46 agile governance dimensions. Moreover, these dimensions were rated by 29 experts to identify the most effective ones. This led to the identification of six structure elements, eight processes, and eight relational mechanisms.

Titel: Toward a Framework for Cooperation Behavior of Start-ups: Developing a Multi-Item Scale from an Empirical Perspective

Autoren: Konstantin Garidis, Alexander Roßmann

Der Beitrag zum Kooperationsverhalten von Start-ups entstand aus den Ergebnissen der Masterarbeit von Konstantin Garidis. Die Untersuchung fokussiert sich auf die Bildung eines empirischen Messmodells für das Kooperationsverhalten von Start-ups hinsichtlich der Zusammenarbeit mit Großunternehmen. Mit Hilfe der Ergebnisse könnten in Zukunft Assessment Modelle erstellt werden um Großunternehmen bei der Auswahl der richtigen Kooperationspartner zu helfen. Ebenso könnten diese Modelle von Startups genutzt werden um eine systematische Selbstbeurteilung durchzuführen. Den Abstract des Papers können Sie hier lesen:

Many start-ups are in search of cooperation partners to develop their innovative business models. In response, incumbent firms are introducing increasingly more cooperation systems to engage with start-ups. However, many of these cooperations end in failure. Although qualitative studies on cooperation models have tried to improve the effectiveness of incumbent start-up strategies, only a few have empirically examined start-up cooperation behavior. Considering the lack of adequate measurement models in current research, this paper focuses on developing a multi-item scale on cooperation behavior of start-ups, drawing from a series of qualitative and quantitative studies. The resultant scale contributes to recent research on start-up cooperation and provides a framework to add an empirical perspective to current research.