Digital Business

Forschungsgruppe

Alexander Rossmann

Prof. Dr. Alexander Rossmann

Alexander Rossmann ist Leiter des Herman Hollerith Zentrums und Professor für Marketing und Vertrieb an der Hochschule Reutlingen. Vor dieser Tätigkeit war er Research Associate am Institut für Marketing der Universität St. Gallen sowie über 10 Jahre Mitglied der Geschäftsleitung einer renommierten Beratungsgesellschaft. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Relationship Marketing, Digital Business und Social Media.

Gebäude HHZ Böblingen
Raum 105
Tel. +49 7121 271 4100
Fax +49 7121 271 90 4100
Mail senden »

Marco Schmäh

Prof. Dr. Marco Schmäh

Marco Schmäh ist Professor für Marketing und Vertrieb an der ESB Business School. Zuvor war er in Service Marketing und später dem Account Management im Industriegütergeschäft eines Weltmarktführers tätig. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Value Based Selling, Digital Value Selling und Digital Business.

Gebäude 5 (Reutlingen)
Raum 213A
Tel. +49 (0)7121 271 3018
Mail senden »

Stephanie Göring

Stephanie Göring

Stephanie Göring ist Projektkoordinatorin am Hermann Hollerith Zentrum in Böblingen. Am Research Lab for Digital Business begleitet sie die Umsetzung diverser Projekte zur Digitalen Transformation mit Industriepartnern. Vor dieser Tätigkeit war Stephanie Göring mehrere Jahre in einer renommierten Unternehmensberatung tätig.

Gebäude HHZ Böblingen
Raum 126/2
Tel. +49 7121 271 4110
Mail senden »

Gerald Stei

Gerald Stei

Gerald Stei ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Research Lab for Digital Business. Vor dieser Tätigkeit war er bei einer renommierten schweizerischen Unternehmensberatung angestellt. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Digital Business und Enterprise Social Media.

Gebäude HHZ Böblingen
Raum 128/1
Tel. +49 7121 271 4104
Fax +49 7121 271 90 4104
Mail senden »

Lars Richter

Lars Richter

Lars Richter ist externer Doktorand am Research Lab for Digital Business. Parallel ist er bei der Daimler AG im der Geschäftssparte Mercedes Benz Vans (MB Vans) tätigt und befasst sich dort mit der Entwicklung von Vertriebskonzepten für zukünftige digitale Produkte von MB Vans. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Customer Experience und Service Ökosysteme.

Gebäude HHZ Böblingen
Raum 120
Tel. +49 7121 271 4102
Mail senden »

Sulejman Vejseli

Sulejman Vejseli

Sulejman Vejseli ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Research Lab for Digital Business. Er befasst sich in seinen Forschungsarbeiten mit der digitalen Transformation von Banken. Ein besonderer Forschungsfokus liegt in neuen Ansätzen der IT Governance und der Verbindung von agilen Innovationsstrategien und Governanceframeworks.

Gebäude HHZ Böblingen
Raum 120
Mobile +41 76 508 60 26
Mail senden »

Konstantin Garidis

Konstantin Garidis


Gebäude HHZ Böblingen
Raum 120
Mail senden »

Forschung

Die Forschungsgruppe Digital Business und das zugehörige Research Lab for Digital Business (siehe www.researchlab-db.com) befassen sich mit Fragestellungen des digitalen Wandels sowie mit der transformativen Wirkung der Digitalisierung auf Geschäfts- und Betriebsmodelle. Dabei stehen drei Arbeitsbereiche besonders im Fokus.

Diese beziehen sich zunächst auf die Gestaltung der Kundenschnittstelle und die Erzeugung einer überzeugenden digitalen Customer Experience. Relevante Fragestellungen liegen beispielsweise in der Konzeptualisierung und Messung der Customer Journey, der Gestaltung digitaler Kundenkontaktpunkte und der Nutzung von Social Media bzw. Word-of-Mouth in Marketing und Vertrieb.

Ein weiterer Arbeitsbereich bezieht sich auf die interne Nutzung von Social Media Plattformen im Kontext von so genannten Enterprise Social Networks. Dies konzentriert sich u.a. auf Fragen der Einführung entsprechender Systeme, der Schaffung von Systemakzeptanz bei den Nutzern der Plattform, den Aufbau geeigneter Governancemodelle für den Betrieb von Enterprise Social Networks und der Weiterentwicklung organisationaler Strukturen hin zu agilen Unternehmen.

Der dritte Arbeitsbereich bezieht sich schließlich auf Fragestellungen aus den Bereichen Innovation und Governance. Dabei stellt sich die Frage, wie Unternehmen Innovationsprozesse offener und agiler gestalten können. Dies umfasst u.a. auch die Anwendung von Konzepten aus dem Kontext von Startups im Unternehmenskontext. Neben der Agilität von Innovationsprozessen liegt darüber hinaus die Governance bzw. Steuerung von Transformationsprozessen im Kontext der zunehmenden Digitalisierung im Fokus der Forschung. 

News

  • Research Lab for Digital Business initiiert die Forschungsinitiative "Banken Digital".
  • Paper von Alexander Rossmann, Kumar Rakesh Ranjan und Praveen Sugathan "Towards Conceptualization of Perceived Complaint Handling Quality on Social Media and Traditional Service Channels" beim European Journal of Marketing akzeptiert.

Publikationen

Rauschnabel, P.; Rossmann, A. & tom Diek, M. (2017): An Adoption Framework for Mobile Augmented Reality Games: The Case of Pokémon Go. Computers in Human Behavior, Vol. 76, 276-286

Rossmann, Alexander; Stei, Gerald; Wilke, Tim (2017): Usage of Social Media Systems in Customer Service Strategies. In: 50th Hawaii International Conference on System Sciences (HICSS), 3950–3959

Rossmann, A.; Wilke, T. & Kabaoglu, H. (2017): Current Research on Electronic Word-of-Mouth: Literature Analysis and Future Research Directions. American Marketing Association 2017. AMA Winter Marketing Educators' Conference. Orlando, D10-D19

Rossmann, A.; Wilke, T. & Rauschnabel, P. (2017): How to create Brand Fans: The Relationship between Dynamic Capabilities, Customer Orientation, and Brand Love. American Marketing Association 2017. AMA Summer Marketing Educators' Conference. San Francisco, A16

Rauschnabel, P., Rossmann, A. & tom Diek, M. (2017): Chasing the Pokémon: Exploring User’s Motivations to Play Pokémon Go. American Marketing Association 2017. AMA Summer Marketing Educators' Conference. San Francisco, A16

Rossmann, A. & Vejseli, S. (2017): The Impact of IT Governance on Firm Performance - A Literature Review. PACIS 2017 Proceedings 41. Langkawi Malaysia

Garidis, K.; Benk, M.; Aurenz, C.; Trieflinger, S.; Rossmann, A. (2017): Towards a Dynamic Capability Perspective on Brand Love. Proceedings of the 46th EMAC Annual Conference, Groningen

Stei, G. & Rossmann, A. (2017): Implementation Strategies for Enterprise Social Networks. Digital Enterprise Computing Conference 2017. Böblingen, 67-78

Rauschnabel, P., tom Diek, M. & Rossmann, A. (2017): Exploring User Adoption of Augmented Reality Applications based on Pokémon Go. Digital Enterprise Computing Conference 2017. Böblingen, 119-130

Schmäh, M., Wilke, T. & Rossmann, A. (2017): Electronic Word-of-Mouth: A Systematic Literature Analysis. Digital Enterprise Computing Conference 2017. Böblingen, 147-158

Rossmann, A. & Wilke, T. (2017): Building Brand Love: A Dynamic Capabilities Approach. Digital Enterprise Computing Conference 2017. Böblingen, 135-146

Rossmann, A.; Stei, G. & Besch, M. (2016): Enterprise Social Networks, Springer Gabler, Wiesbaden

Rossmann, A. und Stei, G. (2016): Enterprise Social Networks – Einführung in die Thematik und Ableitung offener Forschungsfelder. In: Rossmann, A.; Stei, G. & Besch, M. (2016): Enterprise Social Networks, Springer Gabler, 3-24

Rossmann, A.; Stei, G. & Ebner, W. (2016): Governancemodelle für Enterprise Social Networks. In: Rossmann, A.; Stei, G. & Besch, M. (2016): Enterprise Social Networks, Springer Gabler, 61-82

Rossmann, A.; Ranjan, K.R. & Sugathan, P. (2016): Drivers of user engagement in eWoM communication. Journal of Services Marketing, Vol. 30, 2016(5), 541-553

Rauschnabel, P. & Rossmann, A. (2016): Smart Watches: Accessory or Tool? The Driving Force of Visibility and Usefulness. Mensch und Computer 2016. Aachen.

Bernsdorf, C.; Hasreiter, N.; Kranz, D.; Sommer, S. & Rossmann, A. (2016): Technology Acceptance in the Case of IoT Appliances. Digital Enterprise Computing Conference 2016. Böblingen.

Stei, G. & Rossmann, A. (2016): External factors determining information system adoption: A literature review on the Technology Acceptance Model. Digital Enterprise Computing Conference 2016. Böblingen.

Boss, L.; Müller, F.; Selimi, A. & Rossmann, A. (2016): Converting Users into Customers: The Role of User Profile Information and Customer Journey Analysis. Digital Enterprise Computing Conference 2016. Böblingen.

Stei, G., Sprenger, S. & Rossmann, A. (2016): Enterprise Social Networks: Status Quo of Current Research and Future Research Directions. 19th International Conference on Business Information Systems. Leipzig.

Rossmann, A. (2016): Digitale Reifegradmodelle: Theoretische Grundlagen und praktische Anwendung. In: IM+io. Das Magazin für Innovation, Organisation und Management, 42-47

Rossmann, A. & Stei, G. (2015): Customer Services in the Digital Transformation: Social Media versus Hotline Channel Performance. Digital Enterprise Computing Conference 2015. Böblingen

Rossmann, A. & Stei, G. (2015): Sales 2.0 in Business-to-Business (B2B) Networks: Conceptualization and Impact of Social Media in B2B Sales Relationships. Digital Enterprise Computing Conference 2015. Böblingen

Rossmann, A. & Stei, G. (2015): User Engagement in Corporate Facebook Communities. Digital Enterprise Computing Conference 2015. Böblingen

Rossmann, A. & Stei, G. (2015): Social Media in Business-to-Business Sales Relationships: An Empirical Analysis. American Marketing Association 2015. Proceedings of the 44th EMAC Annual Conference, Leuven, June 2015

Rossmann, A.; Ranjan, K.R.; and Sugathan, P. (2015): Turning Complainers into Fans: Customer Complaint Handling in Multi-Channel Marketing. Academy of International Business, 2015 Annual Meeting, Bangalore

Rossmann, A. & Stei, G. (2015): Fünf Faktoren für den Erfolg von Enterprise Social Networks. In: Social Media Magazin 04/2015

Rossmann, A. (2015): Social Media bedingen Kulturwandel. In: acquisa. 2015 (Februar), 44-47

Rossmann, A. (2015): Geschäftschancen mit Social Media. In: 3m5 Magazin, 2015 (Februar), 10-11

Rossmann, A. & Tangemann, M. (2015): Kundenservice 2.0: Kundenverhalten und Serviceleistungen in der digitalen Transformation. In: Linnhoff-Popien, C.; Zaddach, C. & Grahl, A. (2015): Marktplätze im Umbruch: Digitale Strategien für Services im Mobilen Internet, Springer Vieweg

Ranjan, K.R.; Sugathan, P. & Rossmann, A. (2015): A narrative review and meta-analysis of service interaction quality. New research directions and implications. Journal of Services Marketing, Vol. 55, 2015(1), 44-67

Rossmann, A.; Ranjan, K.R.; and Sugathan, P. (2015): Consumer Complaint Handling: Social Media Channel versus Traditional Channel. American Marketing Association 2015. AMA Winter Marketing Educators' Conference. San Antonio

Rossmann, A.; Ranjan, K.R.; and Sugathan, P. (2015): User Engagement in eWoM communication: Do acquaintance and prior usage experience make the message fonder? American Marketing Association 2015. AMA Winter Marketing Educators' Conference. San Antonio

Rossmann, A.; Ranjan, K.R. & Stei, G. (2015): Social Media Usage in Business-to-Business Sales: Conceptualization, Antecedents, and Outcomes. American Marketing Association 2015. AMA Winter Marketing Educators' Conference. San Antonio

Rossmann, A.; Ranjan, K.R. and Sugathan, P. (2014): Consumption of eWoM: Do Acquaintance and Prior Usage Experience Make the Message Fonder? Proceedings of the 43rd EMAC Annual Conference, Valencia, June 2014, 110

Rossmann, A. (2013): Customer Services in Social Media Channels: An Empirical Analysis. American Marketing Association 2013. AMA Summer Educators´ Conference Proceedings, 342-343

Bock, A.; Ebner, W. & Rossmann, A. (2013): Telekom hilft – Kundenservice via Social Media. Marketing Review St.Gallen, 2013(3), 74-85

Rossmann, A. & Greis, R. (2013): Change Management und Social Media. Social Media Magazin, 1/2013, 10-15

Rossmann, A. (2012): Vertrauen in Marketing und Vertrieb. In: Vollmar, J.; Hoffend, I. & Becker, R. (2012): Macht des Vertrauens – Herausforderungen und Perspektiven in Krisenzeiten, Gabler Wiesbaden, 201-222

Rossmann, A. (2012): Turning Complainers into Fans: Towards a Framework for Customer Services in Social Media Channels. International Scientific Conference: From Global Crisis to Economic Growth, Which Way to Take? Faculty of Economics, University of Belgrade

Rossmann, A. & Sonntag, R. (2012): Social Commerce: Der Einfluss interaktiver Online-Medien auf das Kaufverhalten der Kunden. Tagungsband 7 - Wissenschaftlicher interdisziplinärer Kongress für Dialogmarketing. Springer Gabler Fachmedien Wiesbaden, 149-178.

Rossmann, A. (2011): Social Media - Eine neue Logik für das Marketing? Marketing Review St.Gallen, 2011(2), 55-60

Rossmann, A. (2011): Social Media im Inbound Marketing. Belz, C. (2011): Innovationen im Kundendialog: Reales Kundenverhalten und reales Marketing, Gabler Wiesbaden, 113-116

Rossmann, A. (2010): Vertrauen in Kundenbeziehungen, Gabler Verlag, Wiesbaden (zugleich Dissertationsschrift)

Rossmann, A. (2010): Managing the dark side of trust. Rethinking the impact of trust in relationship marketing research. 2010 INFORMS Marketing Science Conference, Cologne

Rossmann, A. (2010): The Impact of Organizational Capabilities and Customer Preferences on Trust in Interfirm Relationships. 2010 European Marketing Conference (EMAC), Copenhagen

Rossmann, A. (2010): Trust in interfirm relationships: Expanding insights into relational capabilities and customer preferences. 2010 AMA Summer Educators´ Conference Proceedings, 209-220

Rossmann, A. (2010): Bei Social Media ist in Unternehmen Zusammenarbeit gefragt, Horizont

Rossmann, A. (2009): Erfolg durch Kooperation, Information Week, 2009 (Oktober), 20-22

Rossmann, A. (2009): Erfolgreiche Outsourcing-Projekte, Swiss IT-Magazine, 2009 (September), 15-17

Lehre

In der Lehre konzentriert sich die Forschungsgruppe auf die Integration relevanter Inhalte des Themenbereichs Digital Business in Bachelor- und Masterprogramme an der Hochschule Reutlingen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Masterprogramm Digital Business Management am Herman Hollerith Zentrum, welches sich in besonderem Maße mit der digitalen Transformation auseinandersetzt.

Projekte

  • Blockchain in der Unternehmenspraxis: Anwendungsfälle für Blockchaintechnologien, Kooperationsprojekt mit MHP, Oktober 2017 bis Mai 2018
  • Future of Employment, Untersuchung der Auswirkungen der Digitalisierung auf Berufsbilder in der deutschen Automobilbranche, Kooperationsprojekt mit MHP und Porsche, April 2016 bis März 2017
  • Useful Brand Experience, Entwicklung und Durchführung einer Studie mit der Virtual Identity AG, Mai 2016 bis März 2017
  • Digital Business Training Program, Auftragsforschung mit BSH Bosch Siemens Hausgeräte, Juli 2015 bis Dezember 2018
  • Survival of the Smartest, Auftragsforschung mit der KPMG Deutschland, Juli 2015 bis März 2016
  • Big Data Report: Status-Quo und Perspektiven der Anwendung von Big Data in IT, Marketing und Vertrieb, Auftragsforschung mit der T-Systems MMS, Mai 2015 bis März 2016
  • Social CRM: Perspektiven von Social Media für das Kundenbeziehungsmanagement, Auftragsforschung mit der SAP Deutschland AG, Mai 2014 bis Dezember 2014.
  • Digital Footprint Management: Integration digitaler Kanäle im Multi-Channel-Kommunikationsmix, Auftragsforschung mit der Virtual Identity AG, Januar 2013 bis Dezember 2014
  • Untersuchung der Wirkungsdynamik einer Integration von Social Media in den Kundenservice am Beispiel Telekom hilft, Auftragsforschung mit der Telekom Deutschland GmbH, September 2010 bis Oktober 2014.
  • Auf der Suche nach dem Return on Social Media, Auftragsforschung mit Adobe Deutschland, Publicis Deutschland und Akamai Deutschland, Oktober 2012 bis Oktober 2013

Kooperationspartner in der Forschung

  • Harvard Business School
  • IDC Herliya, Tel Aviv
  • Indian Institute of Management Calcutta
  • MIT Center for Digital Business
  • Universität Nürnberg
  • Universität St.Gallen
  • University of Michigan
  • University of the West of Scotland

Kooperationspartner in der Praxis

Das Research Lab for Digital Business verfügt über eine Vielzahl an Kooperationspartnern in der Unternehmenspraxis. In den letzten zwei Jahren war dabei die Zusammenarbeit mit folgenden Unternehmen von besonderer Bedeutung:

  • Adobe Deutschland
  • BSH Bosch Siemens Hausgeräte
  • Daimler AG
  • KPMG Deutschland
  • MHP
  • Robert Bosch GmbH
  • SAP AG
  • Siemens AG
  • Telekom Deutschland GmbH
  • T-Systems MMS
  • Virtual Identity AG
  • Volkswagen AG