HHZ Promotionsprogramm

Das kooperative Promotionsprogramm des Herman Hollerith Zentrums bündelt die Leistung der Doktoranden am HHZ durch ein wissenschaftliches Multipartnermodell im Rahmen einer hochschulübergreifenden, wissenschaftlichen Zusammenarbeit der Hochschule Reutlingen mit kooperierenden Universitäten und Unternehmen.

Dies schafft die organisatorischen Voraussetzungen für kooperative Promotionen und ein qualitativ hochwertiges Forschungsumfeld für ausgezeichnete Master-Absolventinnen und -Absolventen mit Abschlüssen in Informatik, Wirtschaftsinformatik oder benachbarten Gebieten.

Das Programm wird in engen wissenschaftlichen Kooperationen mit einer Auswahl von promovierenden Universitäten durchgeführt. Doktorandinnen und Doktoranden sollen im Rahmen eines interdisziplinären Forschungsprogramms zur selbstständigen wissenschaftlichen Tätigkeit am HHZ angeleitet und kooperativ betreut werden, mit dem Ziel sie für eine Promotion im Fach Informatik oder Wirtschaftsinformatik an der kooperierenden Universität zu qualifizieren.

Im Mittelpunkt des Qualifizierungs- und Betreuungskonzepts steht die gezielte Förderung der Entwicklung der Doktorandinnen und Doktoranden zu selbstständigen Forscherpersönlichkeiten. Es soll ihnen darüber hinaus
ermöglichen, sich im Rahmen einer strukturierten dreijährigen Ausbildung auf dem Weg zur Promotion zu qualifizieren. Die individuelle Betreuung der Doktorandinnen und Doktoranden wird im Double-Mentoring Verfahren durchgeführt.

Kooperatives Promotionskolleg "Services Computing“

Das kooperative Promotionskolleg für Services Computing am Herman Hollerith Zentrum der Universität Stuttgart und der Hochschule Reutlingen bietet insgesamt 12 Doktorandinnen und Doktoranden ein hochwertiges Umfeld für die Durchführung kooperativer Promotionen in innovativen Themengebieten. Das Forschungsprogramm des Kollegs ist anhand der drei Leitthemen Enterprise Architecture and Applications, Data Management/Analytics, und Cloud Computing auf relevante Informatik-Themen der Digitalen Transformation strategisch ausgerichtet. 

Das kooperative Promotionskolleg bietet den Doktorandinnen und Doktoranden brandaktuelle Forschungsthemen mit interdisziplinärem Charakter von hoher wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Relevanz. Die Doktorandinnen und Doktoranden werden in Form von Stipendien durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert. Die Auswahl der Stipendiaten erfolgt nach den Richtlinien des Landesgraduiertengesetzes und der Auswahlsatzung der Universität Stuttgart. Die Förderung läuft über einen Zeitraum von 3 Jahren, mit jährlicher Wiederbeantragung.

Die Betreuung der Stipendiaten erfolgt durch ein Tandem aus zwei Betreuerinnen und Betreuern der Hochschule Reutlingen und der Universität Stuttgart. Begleitende Qualifizierungsprogramme durch die Graduierten-Akademie GRADUS der Universität Stuttgart runden das attraktive Angebot ab.

Weitere Informationen und aktuelle Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Promotionskollegs.

Veranstaltungen im Wintersemester 2017

Im Wintersemester 2017 werden die folgenden Veranstaltungen angeboten. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an einer Teilnahme an Dierk Jugel.

  • Conceptual Modeling
    HHZ, Raum 125
    23. und 24. November 2017

Ansprechpartner:

Alfred Zimmermann
Prof. Dr. rer. nat. Alfred Zimmermann

Gebäude 9 (Reutlingen)
Raum 119

Tel. +49 7121 271 4033

Mail senden »

Alfred Zimmermann
Prof. Dr. rer. nat. Alfred Zimmermann

Alteburgstraße 150
72762 Reutlingen

Gebäude 9 (Reutlingen) , Raum 119

Tel. +49 7121 271 4033
Fax +49 7121 271 90 4033

Fenster schließen