Aktuelles

22.10.2014

Große Resonanz auf Businesstalk am Herman Hollerith Zentrum

Zu einem erfolgreichen Event ist die erste Teilnahme des Herman Hollerith Zentrums an der Böblinger Businesswoche geworden. Zum Vortrag und zur Diskussion zum Thema „Digital Business - oder wie sich Unternehmen durch die digitale Transformation verändern!“ waren rund 100 Gäste gekommen, überwiegend Firmenvertreter von Unternehmen aus der Region.

Begrüßt wurden die Gäste durch den neuen Leiter des Herman Hollerith Zentrums, der das Angebot des Lehr- und Forschungszentrums vorstellte und ins Thema einführte. Die digitale Transformation bietet, so Rossmann, für Unternehmen  Chancen und Risiken. Grundsätzlich befänden sich Unternehmen bereits seit etlichen Jahren im Digitalisierungsprozess. Die Nutzung von eMails und das Intranet seien heute ein normaler Bestandteil der täglichen Arbeitsprozesse. Spätestens durch den Aufschwung sozialer Medien sei jedoch ein Wandel zu beobachten. Diskutiert werden  Schlagwörter wie Social Media Marketing, Cloud Computing, das Internet der Dinge, Industrie 4.0 oder Enterprise Social Networks.

Wie sich Kommunikation vor diesem Hintergrund in einem weltweit agierenden Unternehmen verändert und heute umgesetzt wird, zeigte Dr. Michael Schmidtke, Director Digital & Social Media der Robert Bosch GmbH auf. Bei Bosch sei die ehemalige Telefonhotline, so Schmidtke, zu einem weltweit agierenden Kommunikationscenter umgebaut worden, die 24 Stunden am Tag auf allen Medien aktiv sei.

In der abschließenden Diskussionsrunde mit Vertretern aus Wissenschaft und Industrie, ging es dann u.a. auch darum, wie digitale Lösungen für mittelständische Unternehmen aussehen, die sich in ihren Strukturen und Prozessen deutlich von Großunternehmen unterscheiden.

Das Herman Hollerith Zentrum wird seine Veranstaltungsreihe zu digitalen Entwicklungen unter dem Label „HHZ Forum“ in den kommenden Monaten fortsetzen. Die nächste Veranstaltung findet am 17. Dezember 2014 in Böblingen statt. Dabei wird u.a. Prof. Dr. Misiek Piskorski von der Harvard Business School von neuesten Forschungen zur Entwicklung der Internetökonomie in China berichten.