ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + Y Socials
ALT + W Studiengang wählen
ALT + K Homenavigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + O Suche
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T

Universität Rostock

Seit 2011 besteht eine enge Forschungskooperation mit der Universität Rostock durch gemeinsame Publikationen, Konferenzen und Promotionen in der Wirtschaftsinformatik, insbesondere auf dem Gebiet der Digitalen Unternehmensarchitektur. Die Universität Rostock wurde 1419 als älteste Universität im Ostseeraum gegründet und hat sich bis heute zu einer renommierten Volluniversität mit einer starken und international anerkannten Wirtschaftsinformatik in den beiden entsprechenden Fakultäten entwickelt: Der Fakultät Informatik und Elektrotechnik und der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät. Doktorandinnen und Doktoranden des HHZ können gemäß des 2020 abgeschlossenen wissenschaftlichen Kooperationsvertrages mit der Universität Rostock auf dem Gebiet der Wirtschaftsinformatik an der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik, in Erstbetreuung des HHZ, zum Dr.-Ing. oder ergänzend an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät zum Dr. rer. pol., mit jeweils hochwertigen Abschlüssen nach einer Kerndauer von 3-4 Jahren promovieren. Bei diesen besonderen Promotionsmöglichkeiten und Abschlussarten fühlen wir uns für die betreuten Doktorandinnen und Doktoranden am HHZ den hohen Qualitätszielen und Leitlinien der Universität Rostock und der DFG verpflichtet. Wir setzen auf eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Hochschulpartnern und ergänzenden Projektpartnern sowie auf die Zusammenarbeit mit innovativ ausgerichteten Unternehmen. Professoren des HHZ werden in diese Promotionskooperation als gleichberechtigte Betreuer, Gutachter und Prüfer des HHZ der Hochschule Reutlingen entsprechend abgestimmter Ausrichtungen eingebunden. Die Forschungsarbeiten der Doktorandinnen und Doktoranden finden schwerpunktmäßig am HHZ statt. Das individuelle Programm wird flexibel durch ein abgestimmtes Exposé im Interessensfokus der Doktorandinnen und Doktoranden eingeleitet.

Ansprechpartner

Alfred Zimmermann
Prof. Dr. rer. nat. Alfred Zimmermann

Alfred Zimmermann ist Professor für Digital Enterprise Architecture an der Fakultät Informatik der Hochschule Reutlingen. Er ist der Forschungsdirektor des Herman Hollerith Zentrums Böblingen und Sprecher des Kooperativen Promotionskollegs Services Computing am Herman Hollerith Zentrum Böblingen. Seine Forschungsschwerpunkte sind digitale Transformation und intelligente digitale Architekturen mit multiperspektivischer Entscheidungsunterstützung, in enger Verbindung mit Digital Strategy & Governance, Softwarearchitektur, Künstliche Intelligenz und Kognitive Architektur, Data Analytics, Internet der Dinge, Service Computing, und Cloud Computing. Professor Zimmermann betreut Doktoranden in gemeinsamen Forschungsprogrammen mit Universitäten wie Stuttgart, Rostock und Leipzig. Darüber hinaus unterstützt er internationale Forschungsprogramme und Forschungspartnerschaften mit Universitäten in Europa, Japan, USA, Canada und Australien. Professor Zimmermann absolvierte das Studium der Medizin-Informatik an der Universität Heidelberg und promovierte in Informatik an der Universität Stuttgart. Neben seiner akademischen Erfahrung hat er einen starken praktischen Hintergrund als Technologiemanager und Leitender Berater bei der Daimler AG, Deutschland. Alfred Zimmermann ist in internationalen Netzwerken und als Mitorganisator mehrerer Workshops und Konferenzen, sowie als Konferenzleiter der internationalen HCIS – Human-Centered Intelligent Systems, und als Herausgeber und Autor von Büchern, Journal- und Konferenzbeiträgen aktiv.

Gebäude HHZ Böblingen
Raum 107

Tel. +49 7121 271 4033

Mail senden »

Alfred Zimmermann
Prof. Dr. rer. nat. Alfred Zimmermann

Alteburgstraße 150
72762 Reutlingen

Gebäude HHZ Böblingen , Raum 107

Tel. +49 7121 271 4033
Fax +49 7121 271 90 4033

Fenster schließen