21.03.2016

Einstieg in die engere Zusammenarbeit

Hochschule Reutlingen und Wirtschaftsuniversität Krakau schließen Kooperationsvertrag

Von: Juliane Schreinert

Die Wirtschaftsuniversität Krakau ist mit 20.000 Studierenden die größte Wirtschaftsuniversität Polens. Nun war eine Delegation der Universität zu Gast an der Hochschule Reutlingen, um Gespräche über eine Zusammenarbeit zu führen.

Prof. Dr. Dieter Hertweck vom Herman Hollerith Zentrum (HHZ) der Hochschule Reutlingen besuchte gemeinsam mit  Dr. Aleksy Pocztowski, Forschungsrektor der Cracow University of Economics, Dr. Pawel Lula, Dekan der Management Fakultät sowie Monika Hamerska und Ewelina Paluch vom Science and Knowledge Transfer Center verschiedene Firmen in der Region. Da in Polen die Kooperation von Hochschulen und Unternehmen erst noch im Aufbau ist, nutzen die Gäste aus Krakau die Gelegenheit, sich das Firmennetzwerk der Hochschule Reutlingen anzuschauen. So ging es unter anderem zum Fraunhofer IAO, Daimler Benz und Sitios. Am Herman Hollerith Zentrum erlebte die Delegation, an welchen Projekten die Studierenden zusammen mit Unternehmen derzeit arbeiten.

Abschließend unterzeichneten Hochschulpräsident Prof. Dr. Hendrik Brumme und Forschungsrektor Dr. Aleksy Pocztowski einen Erasmus+ Vertrag zum Staff Exchange, der den Austausch von wissenschaftlichen und administrativen Mitarbeitern zwischen Reutlingen und Krakau fördern soll. 

"Dieser Schritt war der Einstieg in eine engere Zusammenarbeit zwischen den beiden Hochschulen. Insbesondere in der Fakultät Informatik und am HHZ ergeben sich künftig eine Vielzahl neuer Chancen für eine internationale Zusammenarbeit", so Prof. Dr. Hertweck.